Archiv für den Monat: März 2017

Vorstand wiedergewählt

Auf der Mitgliederversammlung am 24.3.2017 auf dem Hessenberg wurde der Vorstand wiedergewählt. Wir freuen uns darüber und danken allen Mitgliedern für das Vertrauen. Die nächsten zwei Jahre werden sicherlich wieder spannend. Die Homepage soll lebendig und informativ bleiben, wir arbeiten an neuen Materialien und neuen Seminarkonzepten und bilden weiterhin neue AAP-Anwender/innen und AAP-Trainer/innen aus. Natürlich [...]

By | 28. März 2017|Aktuelles, Blog|0 Kommentare

Barbara Franke: Meine Erfahrungen mit der AAP

Barbara Franke Pfarrerin, Sängerin AAP®-Anwenderin seit 2011 Kontakt Meine Zusatzausbildung in Atemrhythmisch Angepasster Phonation hat meinen Berufsalltag als Pfarrerin enorm bereichert. Die unterschiedlichen Sprechsituationen wie Gottesdienst, Unterricht oder Beerdigung sind für mich durch die erlernte Atem- und Stimmtechnik viel weniger anstrengend geworden. Auch beim Singen ermüdet meine Stimme weniger schnell, die Tongebung ist [...]

By | 27. März 2017|Aktuelles, Blog, Stimme und Beruf, Allgemein|0 Kommentare

Aufrichten gegen Widerstand

Eine Übung, die man im Alltag leicht nachmachen und selbst ausprobieren kann wird hier von AAP®-Trainer Uwe Schürmann angeleitet. Durch die Aufrichtung gegen einen Widerstand wird der Körper in eine gute Aufrichtung gebracht und es entsteht Raum für einen volleren Ton, wie im Video deutlich zu hören ist.

Kopfstellung und Stimme

Eine Übung zum Mitmachen und Ausprobieren. AAP®-Trainerin Anja Sportelli leitet die Übung "Kopfstellung und Stimme" an. Im Eigenversuch kann jeder für sich herausfinden, wann die Tonproduktion am leichtesten funktioniert und die Stimme den besten Klang entwickelt. Wie im Video gut zu hören ist, wird der Klang besser, wenn der Kopf mittig und gut ausbalanciert aufsitzt. [...]

By | 02. März 2017|Medien, Home, Körper, Anja Sportelli, Stimme, Allgemein|0 Kommentare

Hörmal, da tickt doch was

Eine klassische AAP-Übung. AAP®-Trainerin Nicola Ebert demonstriert hier, wie sich Stimme und Ausdruck verändern, wenn man sich in eine Situation hineinversetzt. Aus einem beiläufig gesprochenem Satz wird in der Folge ein bedeutungsvoller Satz, wenn man ins Lauschen hinein spricht, weil sich die Körperspannung, die Atmung und in der Folge auch die Stimme verändert, wenn die [...]

By | 02. März 2017|Medien, Home, Nicola Ebert, Intention, Allgemein|0 Kommentare